Tanz als Meditation

»Ich habe erkannt, dass es der Rhythmus ist, der den Dingen, die an sich ohne Halt sind und ohne eigene Bedeutung, Wirklichkeit verleiht. «

Rabindranath Tagore

 

Tanz als Meditation bedeutet Hingabe und  Achtsamkeit in jedem Schritt. Menschen die regelmäßig tanzen, erleben wie Bewegungsfähigkeit, Konzentration, Balance und Sensibilität für die Umwelt und die Mitmenschen wachsen. Sich zu klassischer und zeitgenössischer Musik zu bewegen bringt uns spielerisch in das Erleben der Gegenwart. Lassen wir uns im Kreis auf die gleichen, schlichten Schrittfolgen ein, kann Begegnung auf  einer Ebene entstehen, die frei ist von Urteilen und Wertungen. 

Im Tanz erleben wir uns so einerseits im Einklang mit uns selbst und gleichzeitig als wohlwollend integrierter Teil der Gemeinschaft.

Um uns auf das Tanzen einzustimmen, wecken wir den eigenen Atem mit leicht auszuführenden Dehnungsübungen im Sitzen und Stehen.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Atem & Tanz • Margaretha Zipplies • An der Schießmauer 26 • 89231 Neu-Ulm • Tel. 0731 85 771